4 Faktoren, von welchen die Bezahlung von Kindersporttrainer:innen abhängt

Wir haben über 30 Kindersportschulen in ganz Deutschland zur Bezahlung von ihren Trainer:innen befragt. Dabei konnten wir 4 Faktoren herausfiltern, von welchen die Bezahlung von Kindersporttrainer:innen abhängt. Diese stellen wir euch in diesem Blog-Artikel vor.

1. Die Ausbildungsstufe

Ein Faktor, der darüber entscheidet, wie hoch die Bezahlung ausfällt, ist die Ausbildungsstufe. Je besser die Trainer:in ausgebildet ist, desto höher fällt in der Regel die Bezahlung aus. Die niedrigste Ausbildungsstufe ist eine ÜL-C-Lizenz. Bei vielen Kindersportschulen ist diese auch mindestens notwendig, um als Trainer:in tätig zu werden. Bei anderen kann diese auch noch später abgelegt werden. Für den Posten als Kindersportschulenleitung muss eine Ausbildung zum Sport- und Gymnastiklehrer oder ein Sportstudium erfolgreich absolviert worden sein. 


Tipps, wie ihr eure Kindersporttrainer:innen bestmöglich aus- und fortbildet, findet ihr in unserem Blog.

2. Die Art der Stelle

Auch die Art der Stelle und die damit verbundenen Aufgaben beeinflussen die Bezahlung. Eine Kindersportschulenleitung muss nicht nur KiSS-Sportstunden vorbereiten und durchführen, sondern auch Kooperationen, Sponsoring, Öffentlichkeitsarbeit und alle administrativen Aufgaben zur Verwaltung und Weiterentwicklung der KiSS übernehmen. Durch die große Verantwortung und die vielseitigen Aufgabenbereiche der KiSS-Leitung fällt der Verdienst für diese höher aus als für eine Kindersportschultrainer:in.

3. Die Art der Anstellung

Die Art der Anstellung entscheidet auch darüber, wie hoch der Stundenlohn bzw. das Stundenhonorar ausfällt. Honorarkräften kann in der Regel mehr Honorar gezahlt werden als Festangestellten. Das liegt daran, dass die Honorarkräfte auf selbstständiger Basis tätig sind und für alle Abgaben selbst verantwortlich sind. Bei Festangestellten muss der Arbeitgeber Abgaben für die Sozialversicherung, Umlagen, Unfallversicherung usw. leisten. Des Weiteren muss der Arbeitgeber auch bei Ausfall des Kinderturntrainers durch Krankheit den Lohn weiterzahlen, während eine Honorarkraft ihr Honorar nur für tatsächlich gegebene Stunden bekommt.

4. Die Umstände der Kindersportschule

Der letzte entscheidende Faktor sind die Umstände der Kindersportschule bzw. des gesamten Vereins. Die Lage und Zahl der Mitglieder beeinflussen den Mitgliedsbeitrag. Und dieser wiederum beeinflusst mit der Anzahl an Kooperationen mit Schulen und Kindergärten und der Sponsorenanzahl, wie hoch die Gehälter der Kindersporttrainer:innen ausfallen können.

Wissenswert:

In unserem Blog verraten wir dir auch, warum dein Verein eine Kindersportschule gründen sollte. 

Informiere dich außerdem darüber, wie du Kindersporttrainer:innen findest

Comments are closed.