3 Gründe für FSJler:innen in eurem Sportverein

Viele Sportvereine bieten bereits jungen Menschen die Möglichkeit, ein FSJ zu machen. In diesem Blog-Artikel erfährst du 3 Gründe, warum auch dein Verein ein FSJ anbieten sollte.

Grund 1: Begeisterung von jungen Menschen für die ehrenamtliche Tätigkeit im Sportverein

Durch die spannenden und abwechslungsreichen Einsatzfelder in verschiedenen Bereichen des Sports, können die jungen Erwachsenen innerhalb des freiwilligen sozialen Jahres für die ehrenamtliche Tätigkeit im Sportverein begeistert werden. Sie erfahren durch die leuchtenden Augen der Kinder und Jugendlichen, wie wichtig ihre Arbeit ist. Außerdem bekommen sie die Möglichkeit, sich im Verein selbst zu verwirklichen und einzubringen. So können sie zur Weiterentwicklung des Vereins beitragen.

Grund 2: Kostengünstige Vollzeit Unterstützung bei der Vereinsarbeit

Ein Jahr lang unterstützen euch die Freiwilligen 39 Stunden pro Woche bei der Vereinsarbeit. Sie übernehmen Organisations- und Verwaltungsaufgaben in der Geschäftsstelle und entlasten die Trainer:innen bei der Organisation und Durchführung von Sportangeboten. Auch bei Veranstaltungen wie beispielsweise Trainingslagern, Weihnachtsfeiern und Wettkämpfen sind sie bei der Planung und Betreuung mit dabei. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Arbeit im Kinder- und Jugendbereich. Damit tragen sie zu einer wesentlichen Entlastung eurer ehrenamtlichen sowie festangestellten Mitarbeiter:innen bei. Für die umfangreichen Hilfstätigkeiten der Freiwilligen wird nur ein Taschengeld von durchschnittlich rund 300 Euro fällig.

Grund 3: Ausbildung von neuen, qualifizierten Übungsleiter:innen

Innerhalb des freiwilligen sozialen Jahres bekommen die Freiwilligen die Möglichkeit, bei erfolgreicher Teilnahme an 25 Seminartagen, die Übungsleiter-C-Lizenz zu erwerben. Zudem können sie an weiteren selbst gewählten sportlichen und pädagogischen Fortbildungen teilnehmen. Durch die unterstützende Tätigkeit der Trainer:innen in ihren Kursen machen sie praktische Erfahrungen und werden so Stück für Stück an die verantwortungsvolle Aufgabe als Übungsleitung herangeführt. Die Freiwilligen werden dadurch perfekt für eine langjährige Tätigkeit als Trainer:in im Sportverein ausgebildet.

 

Mehr Informationen rund um den Freiwilligendienst im Sport findet ihr beispielsweise bei der Hamburger Sportjugend und beim BLSV.

 

Wissenswert:

In unserem Blog verraten wir dir auch 6 Tipps, um Kindersporttrainer:innen zu finden. 

Informiere dich außerdem darüber, warum dein Sportverein eine Kindersportschule gründen sollte. 

Comments are closed.