Das Streckenprofil des Shorttrack beim Black Forest Ultra Bike Marathon

Der Short Track beim Black Forest Ultra Bike Marathon ist perfekt geeignet für Mountainbikerinnen und Mountainbiker, die es kurz und knackig mögen. Auf den Spuren der Marathon-Strecke kannst du dabei auf 42,6 km das Ultra Bike Erlebnis in vollen Zügen genießen.

Das Streckenprofil des Shorttrack beim Black Forest Ultra Bike Marathon
Fabian Strecker, der Sieger des Short Track im Jahr 2008, gibt dir in diesem Artikel 6 Tipps für einen erfolgreichen Ultra Bike Marathon Short Track.

1. Tipp: Bewahre einen kühlen Kopf in der hektischen Anfangsphase!

Der Short Track geht immer schnell und hektisch los, da man direkt nach dem Start auf Marathon und Ultra Fahrer auffährt. Da die eigenen Beine deutlich frischer sind als die der Ultra/Marathon-Fahrer, wird man zwangsläufig einige Fahrer überholen müssen. Aber Vorsicht! Einige Stellen entlang des Titisees sind eng und daher nicht ganz ungefährlich. Nimm daher Rücksicht auf andere Fahrer, versuche aber trotzdem eine passende Gruppe zu finden, mit der du im Windschatten langsam auf Temperatur kommen kannst.

2. Tipp: Fahre nur 90% im Bärental!

Den Anstieg im Bärental hoch zum Raimartihof solltest du nutzen, um deinen Rythmus zu finden. Lasse dich nicht von der hektischen Anfangsphase anstecken und fahre noch nicht am Limit. Das Rennen wird am Stollenbach entschieden, hier noch nicht!

3. Tipp: Wasserspeicher am Rinken auffüllen!

Auch wenn du schnell unterwegs bist und die Strecke nicht all zu lang ist, vernachlässige die Verpflegung, vor allem das Trinken nicht! Nutze dazu das Flachstück zwischen Raimartihof und Rinken. Dein Körper wird es dir beim nächsten Anstieg danken 😉

4. Tipp: In der Abfahrt ins Zastler Beine locker halten!

In der Abfahrt vom Rinken ins Zastler heißt es nur keine dicken Beine zu bekommen. Versuche daher nicht komplett auszukühlen und die Beine durch gelegentliches Treten warm zu halten.

5. "Tipp": Hoch zum Stollenbach - Hol raus was geht!

Habt ihr die Kluse erreicht, heißt es alles rauszuholen, sodass man oben sagen kann “Das war so schnell wie es am heutigen Tag eben ging”. Nach der Verpflegungsstelle am Stollenbach heißt es einfach nochmal Zähne zusammenbeißen. Hier zählt der Wille.

6. Tipp: Konzentration bewahren & kühles Rothaus im Ziel genießen!

Auch wenn ihr konditionell am Limit fahrt, solltest du konzentriert bleiben. Die Abfahrt vom Stollenbach erfordert von dir nochmal einiges ab. Ab Oberried heißt es dann noch mal ein Gang drauf packen und dem Ziel entgegenfliegen.
Hier erwartet euch das wohlverdiente Rothaus Bier.

Mitglieder des Rothaus Bergradsport Teams nach dem Training

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und Spaß beim Short Track des Black Forest Ultra Bike Marathon!

Mountainbike-Profi Fabian Strecker

Vielen Dank an Fabian Strecker, Markenbotschafter im Rothaus Bergradsport Team. Gemeinsam mit Julian hat er diesen Blogartikel für Yolawo entworfen

Comments are closed.